Wunderkind und Soulsänger, CHIMA.

Chima---Pressefotos-2012CHima

Chima Onyele ist als Kind nigerianischer Eltern in Mainhattan, Frankfurt a. M, aufgewachsen, und beginnt nach seinem Abitur ein geisteswissenschaftliches Studium, bevor er sich ganz seiner Musik widmete.
Der Rapper macht schon mit seiner Beteiligung am Brothers Keepers-Projekt von sich reden. Als Afro-Deutscher hat Chima das Gefühl, wegen seiner Hautfarbe anders behandelt zu werden, schon am eigenen Leib erfahren. Wohl aufgrund dessen lag es Chima am Herzen, mit Brothers Keepers ein Statement gegen Fremdenhass und rechte Ideologien zu verfassen. So war es für ihn auch keine große Sache, gemeinsam mit seinem Manager Mengtsu Zeleke das Unternehmen ‘Dritte Welt Entwicklungen’ als ein Forum für gleichgesinnte Künstler zu schaffen, und zu unterstreichen, dass es so etwas wie eine erste, dritte, fünfte Welt nicht gibt, bzw. geben sollte.
Mitte der 1990er Jahre trat Chima mit dem Geschwisterpaar Aisha und Ismael Abdallah als Teil der englischsprachigen Rapgruppe Otropic T(h)ree auf. Ihre erste Platte scheiterte kommerziell, die Gruppe löste sich später auf. Erste Charterfolge erzielte der Sänger erst 2000 als Teil von Brothers Keepers, mit denen er durch den Erfolg der Top-4-Single Adriano deutschlandweit bekannt wurde. Im Anschluss daran erschien sein Solodebüt Reine Glaubenssache, das 2002 über EMI veröffentlicht wurde und aus dem die beiden Singles Ich leb das und Lass los ausgekoppelt wurden. Zu dieser Zeit ging er als Supportact mit Herbie Hancock auf Tour und begann mit den Vorbereitungen für sein zweites Album Im Rahmen der Möglichkeiten, das im Oktober 2005 nach einem Labelwechsel bei Pelham Power Productions erschien. Die erste Singleauskopplung aus dem Album Wundervoll wurde öfter im Radio gespielt und zeigt die Wandlung vom Rapper zum deutschsprachigen Reggae-/Soulsänger.
Nach einer mehrjährigen Pause tritt der Idealist des deutschen Hip Hop wieder in das Rampenlicht und verfolgt wie eh und je das Ziel, Menschen aufzurütteln. Bestes Beispiel dafür ist der im Frühjahr 2012 veröffentlichte Song “Morgen”. Mit Zeilen wie “Morgen nehme ich mein Leben in die Hand, erst Morgen aber dann richtig, Mann. Wenn nicht Morgen wann denn dann?” spricht der Frankfurter so manchem aus der Seele und man merkt schnell, dass Chima noch lange nicht alles gesagt hat…

04_STILLE_BOOTE-09331

Chima/Stille

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Chima:
Link:http://www.universal-music.de/main?url=L2NoaW1hL2Rpc2tvZ3JhZmllL2RldGFpbC9wcm9kdWN0OjE4MTY2NC9zdGlsbGU=&album=181664

 

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Website